Nehmen Sie am Programm teil!

Kostenlos & anonym

Neustart: Psychologisches Programm zur Bewältigung
von problematischem Glücksspiel

Kostenlos, anonym, wissenschaftlich untersucht und begleitet.

CHANGE

Das Team

Neustart

Wir sind Psychologen und Psychotherapeuten, die am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (Zentrum für Psychosoziale Medizin, Arbeitsgruppe Klinische Neuropsychologie) seit vielen Jahren Menschen mit psychischen Störungen behandeln und zu neuen Therapiemaßnahmen forschen. Wir haben seit unserer Gründung 1995 eine Vielzahl von Studien zu Depressionen und Zwangsstörungen durchgeführt. In den letzten Jahren haben wir uns verstärkt mit der Entstehung und Therapie von problematischem bzw. pathologischem Glücksspiel beschäftigt.

Diese Störung weist eine gewisse Verwandtschaft zu Zwangsstörungen aber auch zu Suchterkrankungen auf.  Unser Ziel ist es, Behandlungskonzepte niedrigschwellig an jene Betroffene abzugeben, die aufgrund von Scham oder mangelnden finanziellen Möglichkeiten noch nicht bereit oder in der Lage sind, professionelle Hilfe zu suchen. Selbsthilfeangebote dienen der Linderung der Symptomatik und bei schwereren Problemen auch der Anbahnung einer späteren Psychotherapie.

Selbsthilfe kann helfen, Wartezeiten auf Beratung und Therapie zu überbrücken und damit oft verhindern, dass es durch lange Krankheitsdauer zu sozialen Problemen kommt bis hin zu Isolation und Arbeitsplatzverlust. Wir haben eine Reihe von Selbsthilfemanualen veröffentlicht sowie Online-Interventionen, die wir aktiv auf ihre Wirksamkeit beforschen, wobei Konzepte, die sich nicht bewähren, von uns selbstverständlich eingestellt werden. Wenn Sie sich für unsere Arbeit interessieren, besuchen Sie gerne unsere Webseite:

Arbeitsgruppe Klinische Neuropsychologie (Homepage mit Angeboten)

Die meisten unserer Angebote sind kostenlos abrufbar.

Retraining

Das sogenannte Retraining, welches Ihnen im Rahmen der Intervention ebenfalls zur Verfügung gestellt wird, wurde von Prof. Dr. Simone Kühn und Kollegen entwickelt.

Arbeitsgruppe Neuronale Plastizität

Ansprechpartnerin

Falls Sie Fragen oder Anmerkungen zu unserem Programm haben oder sich näher informieren möchten, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Lara Bücker
M.Sc. Psychologin
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Martinistraße 52
20246 Hamburg
Telefon: +49 (49) 7410-53417
Fax: +49 (40) 7410-57566
l.buecker@uke.de
Lara Bücker



Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Info